zurück

11.05.2016

FIS-Infotag Lagerlogistik 2016 – FIS informiert Mittelstand zu SAP-basierten Software-Lösungen für das Lager

Auf dem FIS-Infotag Lagerlogistik informiert die FIS GmbH am 7. Juli 2016 in Grafenrheinfeld über SAP-basierte Lösungen für die mittelständische Lagerlogistik.

Vorträge der SAP, des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (IML) sowie des FIS-Kunden WIEDEMANN GmbH & Co. KG liefern Lagerlogistik- und IT-Experten Runduminformation zu Lagerlogistik-Trends und -Lösungen wie SAP WM und SAP EWM.

 

Der FIS-Infotag Lagerlogistik ist eine interaktive Informationsplattform für Lager- und Logistikverantwortliche sowie IT-Entscheider. Mit dem FIS-Infotag Lagerlogistik wendet sich die FIS GmbH aus Grafenrheinfeld vor allem an den Mittelstand, dem FIS Informationen aus einem 360-Grad-Blickwinkel bereitstellt. Sowohl marktführende Lösungsanbieter wie die SAP, als auch Wissenschaft und Projekt- und Anwenderpraxis vermitteln ihre Sicht auf die Trends, Herausforderungen und Lösungen für die Lagerlogistik auf dem Weg zur Logistik 4.0.

 

Bernd Kutz, Chief Solution Expert Supply Chain Execution bei der SAP Deutschland SE & Co. KG, informiert über eine „Lagerlogistik der Spitzenklasse“ mit SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) und dem Next-Generation-ERP SAP S/4HANA. Detlef Spee, Abteilungsleiter Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) erläutert die Chancen & Risiken des IT-Einsatzes in der mittelständischen Lagerlogistik aus Sicht der Wissenschaft. Kai Kujath, Leiter Logistik beim FIS-Kunden WIEDEMANN GmbH & Co. KG präsentiert den Teilnehmern die Projekt-Roadmap von WIEDEMANN, an deren Anfang die Entscheidung für SAP stand und heute eine optimierte und hochleistungsfähige Lagerlogistik steht.

 

Dass komplexe Lagertechnologie nicht kompliziert in der Umsetzung sein muss, zeigt die FIS GmbH mit ihrem Template für den einfachen Einstieg in SAP EWM. In einem weiteren Beitrag stellt FIS zudem heraus, welche Eigenschaften SAP EWM in Anbetracht wachsender Anforderungen und der Automatisierung der Lagertechnik – Stichwort Logistik 4.0 – zur richtigen Lösung für aktuelle und kommende Herausforderungen macht und wieso es unter dieser Hinsicht richtig ist, vorhandene Logistikprozesse unter die Lupe zu nehmen.

 

Auf der begleitenden Partnerausstellung werden die Teilnehmer selbst zum Akteur. Durch die Datenbrille sehen die Teilnehmer, wie Augmented Reality Lagerprozesse in die Zukunft bringt und probieren innovative Anwendungsmöglichkeiten moderner Lagerlogistik-Hardware und die Kommissionierung via Pick-by-Voice ganz praxisnah selbst aus.

 

Der FIS-Infotag Lagerlogistik findet statt am Firmensitz der FIS GmbH, Besucherzentrum / Am Sand 1 / 97506 Grafenrheinfeld. Genügend Raum für den ausgiebigen Austausch unter Experten steht zur Verfügung. Die Veranstaltung beginnt um 9.00 Uhr und endet gegen 16.45 Uhr mit einem Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern. Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Seite weiterempfehlen