zurück

13.07.2016

Investition in den Standort Grafenrheinfeld: Mehr Raum für FIS

Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH (FIS) errichtet am Standort der Zentrale in Grafenrheinfeld ein weiteres neues dreistöckiges Firmengebäude.

Auf einer Gesamtfläche von fast 1600 Quadratmeter ent­stehen „Am Erlein“ neue Büroflächen mit einer Platzkapazität für 100 Mitarbeiter, Besprechungs- und Konferenzräumen sowie Sozialräumen, angefangen von drei Mitarbeiterküchen mit integrierten Sitzmöglichkeiten bis hin zu Duschmöglichkeiten und Umkleidekabinen. Das durchdachte Baukonzept wird durch 24 PKW-Stellplätze, Behindertenparkplätze und überdachte Fahrradabstellflächen direkt neben dem Gebäude abge­rundet. „Wir in der Geschäftsleitung sagen „Ja“ zum Standort Grafenrheinfeld und untermauern unser Engage­ment für die Region durch die gezielte Investition in den Bau eines neuen Firmengebäudes“, erläutert der Geschäftsführer der FIS, Ralf Bernhardt.

 

Mit dem Spatenstich am 11.07.2016 endete die Konzeptions- bzw. Planungsphase und geht nun symbolisch in die eigentliche Bauphase über. Unter der Bauleitung des Schonunger Architekturbüros Philipp sowie den Erd- und Roharbeiten der Firma Otto Heil GmbH & Co. KG, entsteht für FIS Raum für die Zukunft. Die Gestaltung der Fassade ist an den bis dato neuesten Bürokomplex, der in 2012 entstand, angelehnt. Das Bauprojekt ist sowohl räumlich als auch unter Einbezug der FIS-Firmenphilosophie ein Muss, wie Christian Lang, Mitglied der Geschäftsleitung, weiter ausführt: „Wir legen großen Wert auf kurze Wege und den persönlichen Austausch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb der FIS-Gruppe. Deswegen ist die Erweiterung unseres Firmen-Campus ein logischer Schritt, um sich auch weiterhin schnell und unkompliziert abstimmen zu können.“ Die Bauphasen von der Rohbau-Fertigstellung bis hin zum Innenausbau sind zeitlich so eingeplant, dass der für Ende 2017 avisierte Bezugstermin eingehalten werden kann.

Seite weiterempfehlen