Zum Inhalt springen

Fachinformatiker (m/w/d) für Anwendungsentwicklung Starte deine Ausbildung bei FIS

Soviel steht fest: Wenn du wirklich was mit Zukunft suchst, liegst du mit einer Ausbildung zum Fachinformatiker
für Anwendungsentwicklung (m/w/d) bei uns goldrichtig!

Aktuelle Jobangebote für Schülerinnen und Schüler

FIS präsentiert Webinar zur Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w/d)

In diesem Webinar erfährst du alle wichtigen Informationen rund um deine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w/d) bei uns.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche typischen Aufgaben hat der Fachinformatiker für Anwendungs­entwicklung?

Die Aufgaben des Fachinformatikers für Anwendungsentwicklung sind sehr abwechslungsreich und finden nicht nur vor dem Computer statt. Die Kernaufgabe des Fachinformatikers mit der Fachrichtung Anwendungsentwicklung ist die Entwicklung und Optimierung von Software und Anwendungen für Kunden. Als Beratungshaus für SAP-Projekte beschäftigst du dich bei uns insbesondere mit den kundenindividuellen Anpassungen der SAP-Anwendungen. SAP ist eine Software im betriebswirtschaftlichen Umfeld, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Geschäftsprozesse digital abzubilden. Dazu machst du dir zusammen mit deinen Kollegen ein genaues Bild von den Anforderungen und Wünschen der Kunden und analysierst die betrieblichen Prozesse und Rahmenbedingungen der Unternehmen. Anschließend konzipierst und programmierst du eine anforderungsgerechte IT-Lösung. Nach der Programmierung musst du deine Anwendungen intensiv testen und auf mögliche Fehler prüfen. Wenn alle Bugs behoben sind, kann die Softwarelösung beim Kunden installiert werden. Anschließend gehört es zu deinen Aufgaben, die Benutzer der Software zu schulen und diese Schulungen selbst vorzubereiten. Zudem erstellst du ein Handbuch, das den Benutzer bei der Anwendung der Software unterstützt.

Was lernst du in der Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungs­entwicklung?

Während deiner Berufsausbildung bereiten wir dich umfassend auf die beschriebenen Aufgaben vor. Du erlernst unter anderem verschiedene Programmiersprachen wie Java oder C# und erfährst welche Sprache für welche Anwendung geeignet ist. Als SAP-Partner arbeiten wir intensiv mit der eigens von SAP entwickelten Programmiersprache ABAP. Außerdem lernst du wie man Programmierlogik und -methoden anwendet und worauf du beim Testen von Systemen achten musst. Wir zeigen dir, wie du Kunden berätst und kundengerechte Dokumentationen zu den Anwendungslösungen erstellst. 

Was solltest du für die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungs­entwicklung mitbringen?

Mit einem guten Mittleren Schulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur qualifizierst du dich für einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung.

Gute Noten und Spaß an den Schulfächern Informatik, Mathematik und Englisch können während deiner Ausbildung hilfreich sein. Da du während deiner Ausbildung alle wichtigen Fähigkeiten erlernst, setzen wir aber keine Programmierkenntnisse voraus.

Die wichtigsten Eigenschaften, die der Fachinformatiker benötigt, sind die gewissenhafte und strukturierte Vorgehensweise beim „Coden“. Ein gutes abstrakt-logisches Denken und Kreativität helfen dir auch beim Programmieren. Außerdem solltest du Durchhaltevermögen bei der Fehlersuche (Debuggen) im Quellcode und Kommunikationsstärke im Umgang mit den Kollegen und Kunden mitbringen.

So läuft deine Ausbildung ab In 3 Jahren zum Entwicklungsprofi

Die Ausbildung zum Fachinformatiker ist eine duale Ausbildung: Du lernst die theoretischen Grundlagen in der Berufsschule in Haßfurt und sammelst Praxiserfahrung im Ausbildungsbetrieb in Grafenrheinfeld. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre, kann bei besonders guten Leistungen aber auch auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden.

Der Unterricht an der Berufsschule findet im Blockunterricht statt. Das bedeutet, dass du abwechselnd ein bis zwei Wochen in die Berufsschule gehst und anschließend vier bis sechs Wochen deine theoretischen Kenntnisse in der Praxis im Betrieb anwenden kannst. In der Berufsschule hast du sowohl allgemeinbildende Fächer wie Englisch oder Betriebswirtschaft, als auch berufsspezifische Unterrichtsfächer wie Anwendungsprogrammierung, Netzwerktechnik oder Projektmanagement. Mehr über den genauen Ablauf deiner Ausbildung erfährst du im Folgenden.

In deiner ersten Ausbildungswoche wirst du von deinen Ausbildungsbetreuern und der Geschäftsleitung begrüßt. Es werden verschiedene organisatorische Themen besprochen, wie zum Beispiel die Erfassung deiner Arbeitszeiten oder das Führen deines Berichtshefts. Außerdem erhältst du deinen Laptop, den du für deine zukünftigen Aufgaben benötigst. Am Ende der ersten Woche findet unser Ausbildungscamp statt. Hier kannst du neben deinen Ausbildern auch die weiteren Auszubildenden aus den anderen Lehrjahren und die Dualen Studenten kennenlernen. Es erwarten dich verschiedene Teambuilding-Maßnahmen und eine spaßige Zeit.

In deiner zweiten Ausbildungswoche lernst du deine Berufsschule in Haßfurt und deine neuen Lehrer kennen. In deiner dritten Woche geht es dann richtig los. Jetzt steht der Aufbau von Grundwissen, das zur Ausübung des Berufes dringend notwendig ist, im Vordergrund. Wir vermitteln dir theoretische Softwarebasics zur Datenmodellierung und Webentwicklung (HTML und CSS) sowie zu Grundsätzen der Datenmodellierung und Programmentwicklung. Außerdem lernst du die ersten Programmiersprachen wie Java, Java Script und C# kennen sowie moderne Projektmanagementmethoden wie Scrum. Auch allgemeine einführende Themen aus den Bereichen Marketing, Beratung bis hin zum Vertrieb stehen auf deinem Lehrplan. Diese Bereiche lernst du in der Praxis während verschiedener Rotationen durch die entsprechenden Abteilungen kennen. So erhältst du einen tiefen und umfassenden Einblick in das Unternehmen, triffst viele Kollegen und kannst dir somit ein gutes Netzwerk aufbauen. Zum Ende des ersten Ausbildungsjahres darfst du dein bis dahin erlerntes Wissen gemeinsam mit deinen Azubikollegen einsetzen und eine praxisorientierte Anwendung programmieren.

Im zweiten Ausbildungsjahr lernst du als Azubi die verschiedenen Entwicklungsabteilungen bei FIS kennen. Unsere Entwicklungsabteilungen beschäftigen sich mit unterschiedlichen Produkten und setzen dabei verschiedene Entwicklungstechnologien und Programmsprachen ein. Während der Rotationen kannst du die erlernten Programmiersprachen und die Kollegen in den einzelnen Abteilungen besonders gut kennenlernen und bereits überlegen, welche deine Wunschabteilung für deine weitere Ausbildung sein wird. Außerdem steht in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres der erste Teil der Abschlussprüfung an der IHK an, dessen Ergebnis in deine Abschlussnote eingeht.

Dein drittes Ausbildungsjahr verbringst du fest in einer der Entwicklungsabteilungen, die du bereits im zweiten Ausbildungsjahr kennengelernt hast. Während du im zweiten Ausbildungsjahr deine erlernten Kenntnisse hauptsächlich in Form von Übungsaufgaben trainiert hast, darfst du nun an echten Kundenprojekten mitarbeiten. Außerdem legst du am Ende des dritten Jahres den zweiten Teil deiner Abschlussprüfung an der IHK ab. Nach dem Bestehen der schriftlichen und mündlichen Prüfungen trägst du offiziell den Titel Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung.

Wie sind deine Karrierechancen nach Abschluss der Ausbildung?

Nach Abschluss deiner Ausbildung hast du alle Fähigkeiten und Kenntnisse erlernt, die du als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung benötigst. Bei guten Leistungen ist deine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vorgesehen und du kannst deine Kollegen als Softwareentwickler unterstützten.

Du möchtest noch mehr darüber erfahren, was der SAP Entwickler macht? Hier findest du alle Informationen.

4 richtig gute Gründe für eine Ausbildung bei FIS

Deine Benefits bei FIS Mehr drin für dich!

Attraktives Gehalt und Fahrtkostenzuschuss

Dass wir dir ein ordentliches Azubigehalt zahlen, ist für uns natürlich Ehrensache. Zudem bezuschussen wir deine Fahrtkosten zur Berufsschule.

Kostenfreie Getränke

Durst ist bei uns kein Thema: Wir versorgen dich kostenlos mit Kaffeespezialitäten, Tee und Wasser

Mitarbeiterrabatte

Als Teil der FIS-Familie sicherst du dir automatisch Rabatte in vielen (Online-)Shops.

Das klingt interessant? Ist aber noch längst nicht alles! Mehr Benefits

Das sagen unsere Auszubildenden über ihre Ausbildung bei FIS

Das Entwickeln mit Hilfe der Programmiersprache ABAP und alle für SAP relevanten Themen werden uns Schritt für Schritt erklärt, sodass man auch ohne spezielle Vorkenntnisse alles verstehen kann. In meinem ersten Ausbildungsjahr durfte ich außerdem schon in verschiedene Abteilungen hereinschnuppern. Hierbei habe ich schon viele Kollegen kennenlernen können und wurde von allen sehr gut aufgenommen.
Nils, Auszubildender zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

In deiner Ausbildung sind wir für dich da

Ich bin Stephan Wagner, staatl. geprüfter Wirtschaftsinformatiker und arbeite seit 1998 bei FIS. Als CIO und Mitglied der Geschäftsleitung bin ich für die Bereiche Customer Expert Services und Transition verantwortlich und leite die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w/d). In meiner Freizeit mache ich gerne Ausdauersport, Wanderungen in den Bergen und unternehme Touren mit meiner „CAN AM SPYDER“.

Ich bin Marco Ziegler und habe 2017 selbst meine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w/d) bei FIS absolviert. Im November 2020 habe ich meinen Ausbilderschein gemacht. Seit 2022 bin ich Ausbildungsverantwortlicher bei FIS. Vorher war ich in der Kundenentwicklung tätig. Meine Tätigkeiten beinhalten die fachliche Ausbildung und Betreuung unserer Azubis in allen Ausbildungsjahren sowie die Mitgestaltung des Ausbildungsprozesses. In meiner Freizeit reise ich gerne und verbringe gerne Zeit mit Freunden.

Ich bin Tobias Schulz-Klante, arbeite seit 2020 als Personalreferent bei FIS und bin unter anderem für den Auswahlprozess und die Organisation der Ausbildung zum Fachinformatiker (m/w/d) zuständig. Vor meiner Tätigkeit bei FIS habe ich ebenfalls als Personalreferent gearbeitet und nebenbei die Weiterbildung zum Industriefachwirt erfolgreich absolviert. Meine freie Zeit genieße ich zusammen mit meiner Familie in Haus und Garten und spiele gerne Fußball.

Ich bin Lena Buchholz und seit 2017 bei FIS als Personalreferentin tätig. Hier kümmere ich mich unter anderem um den Auswahlprozess und die Organisation der Ausbildung zum Fachinformatiker (m/w/d). Nach meiner Ausbildung zur Industriekauffrau war ich als Koordinatorin tätig und entschloss mich dann zu einem Studium der Wirtschaftspsychologie, bevor mich mein Weg zu FIS führte. Ich gehe gerne spazieren, höre gerne Podcasts und verbringe Zeit mit meiner Familie und Freunden.

Lust, bei uns anzufangen? In nur 5 Schritten zum Ausbildungsvertrag

Von Mitte März bis zum 15. September kannst du dich für den Ausbildungsbeginn am 1. September des folgenden Jahres bewerben.

Ganz bequem online – über unser
Bewerberportal.

  • Dein Anschreiben, in dem du uns kurz erklärst
    • wieso du dich für die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung interessierst,
    • weshalb du deine Ausbildung bei FIS machen willst
    • und warum du der perfekte Auszubildende für uns bist
  • Deinen Lebenslauf
  • Deine letzten zwei Schulzeugnisse und, wenn vorhanden, Praktikumsbescheinigungen

Sobald die Bewerbungsfrist abgelaufen ist und wir deine Unterlagen geprüft haben, bekommst du von uns
eine Einladung zum schriftlichen Einstellungstest. Programmierkenntnisse oder eine bestimmte Vorbereitung
brauchst du für den Test nicht. Wenn du uns überzeugt hast, laden wir dich zum Vorstellungsgespräch ein –
und wenn’s hier auch passt, hast du schon kurze Zeit später deinen Ausbildungsvertrag in der Hand.

Unsere Karriereevents für Schülerinnen und Schüler

Weitere Einstiegsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Downloads

Flyer:

FIS – das Unternehmen

Flyer:

Karriere bei FIS – Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w/d)

Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf eine Differenzierung der Geschlechter. Sämtliche Bezeichnungen sowie die genannten betrieblichen Rollen sind nicht geschlechtsspezifisch und gelten gleichermaßen für jede Person.

Tobias Schulz-Klante
Inhaltsverzeichnis
Kontaktformular
Alle mit einem * gekennzeichneten Felder sind für die Bestellung und Verarbeitung notwendige Angaben. Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage gem. unserer Datenschutzerklärung von uns verarbeitet.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.