Zum Inhalt springen

SAP S/4HANA – das Echtzeit-ERPfür Ihr intelligentes Unternehmen

SAP S/4HANA – das Echtzeit-ERPfür Ihr intelligentes Unternehmen

In Zeiten von Big Data sind Daten für Unternehmen ein wichtiger Produktionsfaktor. Doch die zu verarbeitenden Datenmengen sind enorm. Daten, Kennzahlen und Prozesse müssen in Echtzeit analysiert und bereitgestellt werden, damit Entscheider die Anforderungen und Kundenbedürfnisse besser verstehen und eine fundierte Basis für zukünftige Entscheidungen haben. Die Echtzeit-ERP-Suite SAP S/4HANA – basierend auf der In-Memory-Datenbank HANA – ist hierfür die geeignete ERP-Software, die all das ermöglicht und neue, nutzerfreundliche Funktionen für Ihr Unternehmen mit sich bringt.

SAP S/4HANA – Was ist das eigentlich?

Was sind Ihre Vorteile mit SAP S/4HANA?

  • Zukunft gestalten: Bringen Sie die Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse voran und machen Sie Ihr Business mit S/4HANA fit für zukünftige Herausforderungen!
  • Planungssicherheit: Durch ein übersichtliches Reporting gewinnen Sie als Anwender einen klaren Überblick über unternehmensweite Ausgabemuster und betriebliche Entwicklungen.
  • Einblicke in Echtzeit: Analysieren Sie Geschäftsdaten und Kennzahlen festgelegter Zeiträume und nehmen Sie eine Auswertung von Veränderungen innerhalb weniger Sekunden vor.
  • Kostensenkung: Durch den verringerten Speicherbedarf von S/4HANA reduzieren Sie den Umfang Ihrer IT-Landschaft und Kapazitäten erheblich.
  • Absatzoptimierung: Nutzen Sie S/4HANA zur einfachen Anpassung Ihrer Produktplatzierung an aktuelle Verkaufszahlen und Bestandsdaten. Hierdurch steigen die Verkaufschancen Ihres Unternehmens und Fehlbestände lassen sich vermeiden.
  • Bessere Nutzerfreundlichkeit für den Anwender: Mit SAP Fiori Apps und Bedienoberflächen, die Sie komfortabel auf allen Devices nutzen können, erledigen Sie alle anfallenden Aufgaben mobil und flexibel. Die User Experience verbessert sich signifikant. Informationen werden binnen Sekunden grafisch aufbereitet, damit Sie sofort und ortsunabhängig reagieren können.
  • Schlanke Technik: Die In-Memory-Technologie auf Basis der Datenbank SAP HANA baut auf einer einzigen zentralen Datenbasis auf. Dieses vereinfachte Datenmodell reduziert den Aufwand bei der Pflege, Sicherung und Zusammenführung von Daten und schafft weiteres Potenzial für Kostensenkungen im Software- und Hardwarebereich.

Interessante Downloads zu SAP S/4HANA

SAP S/4HANA mit FIS – das sagen unsere Kunden

Die Zusammenarbeit mit FIS ist: F wie flexibel, I wie Innovativ und S wie Sympathisch“. „FIS ist ein starker, zuverlässiger Partner auf Augenhöhe, mit dem man sich gut austauschen kann und der uns als Kunde versteht.
Katja Geißler, SAP Administration und Consulting, S/4HANA Projektleitung, Bender Industries GmbH & Co. KG
Unsere Zusammenarbeit ist partnerschaftlich geprägt: ehrlich und auf Augenhöhe.
Klaus Blum, Sonepar Deutschland Information Services

SAP S/4HANA einfach erklärt – Digitaler Kern & lines of business

Was ist der digitale Kern?

Aufbau von S/4HANA – Digitaler Kern und Geschäftsbereichslösungen

Daten von Lieferanten, Geschäftspartnern, Kunden oder Maschinen können im digitalen Kern in Echtzeit verarbeitet werden. Alle gewonnenen Informationen fließen in SAP S/4HANA ein und stehen zur direkten Nutzung bereit. Der „Digital Core“ ist also das Herzstück, das die Daten des Systems unmittelbar bereitstellt, und somit zentraler Baustein einer modernen, offenen und kundenzentrierten IT-Architektur. Die für ein SAP-System und für Unternehmen notwendigen Basisfunktionen befinden sich in dessen Zentrum, während erweiterte Funktionalitäten außerhalb des Kerns angesiedelt sind, als separate Geschäftsbereichslösungen bzw. Lines of Business. So bleibt der Digital Core möglichst schlank. Die neue Architektur ist dabei so aufgebaut, dass weitere Systeme oder Non-SAP-Systeme optimal integriert werden können.

Was sind die Lines of Business?

Die SAP Lines of Business (Geschäftsbereichslösungen) ersetzen die aus dem SAP ERP bekannten Module und umfassen Funktionen und Prozesse für die einzelnen Geschäftsbereiche. Es handelt sich dabei um Erweiterungen für den digitalen Kern mit zusätzlichem Funktionsumfang.

Hier erfahren Sie mehr über die jeweiligen Geschäftsbereichslösungen:

Was spricht für SAP S/4HANA AUS DER CLOUD?

Heute stehen Unternehmen bei der Einführung von SAP S/4HANA vor der Wahl zwischen einem On-Premises-System, dem Betrieb in der Cloud oder einem Hybridansatz.

Der Betrieb des ERP-Systems in der Cloud bietet einige Vorteile:

  • Datensilos werden aufgelöst, da Nutzer ortsunabhängig auf alle Informationen zugreifen können. Dies schafft effiziente Abläufe und ermöglicht eine nahtlose Zusammenarbeit.

  • SAP S/4HANA Cloud bietet Best Practices für ausgewählte Branchen und standardisierte Voreinstellungen. Die Einführungszeit verkürzt sich so immens.

  • Die Cloud-Version ist offen für neue Technologien. So können KI und Maschinelles Lernen sowie Predictive Analytics einfach genutzt werden.

  • Da die Cloud-Lösung auf den Servern der SAP oder bei Hyperscalern läuft, ist keine eigene IT-Infrastruktur mehr notwendig, was die Erstinvestition geringhält.

  • SAP übernimmt bei Cloud-Anwendungen die Verantwortung für Administration, Governance, Infrastruktur, Wartung und Updates. Die IT-Abteilung kann sich so auf die Weiterentwicklung der Geschäftsprozesse fokussieren.

  • Cloud-Lösungen bieten heute ein hohes Maß an Datensicherheit und Datenschutz, denn es gelten strenge Regeln, wodurch die Daten in deutschen Rechenzentren sicher sind.

Entscheiden Sie sich für SAP S/4HANA in der Cloud haben Sie zwei Betriebsmodelle zur Auswahl: Die Private und die Public Cloud.

Die Private Edition der SAP S/4HANA Cloud vereint die Cloud-Vorteile der Standardisierung und Skalierbarkeit mit dem vollen Funktionsumfang und der Erweiterbarkeit des klassischen SAP S/4HANA.

Die Public-Variante ist besonders schnell einsatzbereit, da sie vollständig neu eingeführt wird und keine individuellen Programmierungen nötig sind. Erweiterungen und Anpassungen sind hier nur innerhalb des S/4HANA Extensibility Frameworks oder mithilfe der SAP BTP (Business Technology Platform) möglich.Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Cloud-Lösungen und deren Vorteilen erhalten Sie hier.

Greenfield, Brownfield oder Selective Data – DIE PASSENDE SAP S/4HANA ROADMAP FINDEN

SAP-Anwenderunternehmen sollten zeitnah auf das neue ERP-System SAP S/4HANA wechseln. Denn der erweiterte Support für SAP ECC ist 2023 ausgelaufen und der kostenlose Support endet im Dezember 2027.

Wenn Sie den Umstieg auf SAP S/4HANA planen, gibt es einige vorbereitende Maßnahmen, die Sie bereits heute umsetzen können. Die Realisierung dieser Schritte sichert Ihnen erhebliche Vorteile im späteren Transition Projekt, und lässt Sie schon im Vorfeld, in Ihrer aktuellen SAP-Landschaft, von vielen Funktionen der SAP S/4HANA-Welt profitieren.

Ein besonders wichtiger Schritt in der Projekt-Vorbereitung ist die Entscheidung über das Umstiegs-Szenario. Bei der Einführung von S/4HANA kann zwischen drei Optionen ausgewählt werden, wie das bestehende SAP ERP umgestellt und migriert werden soll:

Vorteile des Greenfield-Ansatzes:

  • Neustart möglich
  • Nutzung von Innovationen
  • Re-Standardisierung
  • Optimierung der Systemlandschaft

Vorteile des Brownfield-Ansatzes:

  • Geringerer und besser planbarer Aufwand (Betreuung, Schulung, Projektlaufzeit)
  • Modernisierung und Konsolidierung
  • Integration in die vorhandene Systemlandschaft
  • Know-how bleibt bestehen
  • Individuelle Prozesse des Kunden werden übernommen

Vorteile der Selective Data Transition:

  • Verbindet die Vorteile von Greenfield und Brownfield
  • Konsolidierung mehrerer Einzelsysteme in ein System ist möglich
  • Migration von (selektiv) relevanten Geschäftsdaten
  • Übernahme der Prozesse und schrittweise Adaption von Prozess(-Innovationen)

Bei der Wahl zwischen diesen drei Ansätzen gibt es nicht „den besten Weg“. Die Entscheidung für Ihre spezifische SAP S/4HANA Roadmap basiert maßgeblich auf Ihrer individuellen Ausgangslage und den folgenden beiden Fragen: Was ist Ihr Status quo und was sind Ihre zukünftigen Anforderungen? SAP-Tools geben eine erste Tendenz für einen geeigneten Weg. Für eine exakte Bewertung und Entscheidungsfindung bedarf es jedoch einer ausführlicheren Analyse in einem separaten Workshop.

Haben Sie sich für einen Transition-Weg entschieden, sollten Sie sich über das Betriebs- und Lizenzmodell der Zukunft Gedanken machen. Entscheiden Sie sich für SAP S/4HANA Cloud, hilft Ihnen das Angebot „RISE mit SAP“, um effizient in die neue SAP-Welt zu gelangen.

Sonepar stellt sich zukunftssicher auf – Brownfield-Umstellung auf SAP S/4HANA

Warum ist der Einsatz von SAP Fiori empfehlenswert?

Das private Nutzerverhalten hat sich mit der steigenden Popularität mobiler Endgeräte stark verändert, was sich auch auf den beruflichen Alltag auswirkt. Eine bessere Usability von betrieblichen Anwendungen wird notwendig. Anwender erwarten leicht zu bedienende Benutzeroberflächen, die auf jedem Gerät, ob im Büro (am PC) oder unterwegs (am Smartphone oder Tablet) verfügbar sind.

SAP Fiori ist ein eigens hierfür entwickeltes Benutzererlebnis, um bedienfreundliche, rollenspezifische und browserbasierte User Interfaces zu ermöglichen. Mit der App-Sammlung SAP Fiori können Sie Arbeitsabläufe im ERP deutlich beschleunigen, vereinfachen und mobil erledigen. Auch für Power User, die ein umfangreiches Spektrum an Anwendungen und Aufgaben im SAP ERP bearbeiten, bietet sich nun eine angemessene und komfortable Umgebung.

Vorteile der Fiori-Apps:

  • Modifikation der Bedienoberfläche je nach Rolle – für einen schnellen und einfachen Zugriff auf Informationen
  • Optisch ansprechende Nutzeroberflächen – mit genau den Informationen, die die jeweiligen Benutzer benötigen
  • Möglichkeit zur Automatisierung von sich wiederholenden Abläufen
  • Vermeidung von Kosten für die vorher übliche Programmierung von Bedienoberflächen
  • Reduktion des Schulungsaufwands für Ihre User
  • Individuelle Anpassung von Layouts, Feldern und Funktionen

Moderne Benutzeroberflächen mit dem SAP Fiori Launchpad

FIS hat nachgefragt – Infografik zur SAP S/4HANA Transition

Das erste Fachbuch aus FIS-Hand: SAP-Geschäftspartner und Customer-Vendor-Integration

Die häufigsten Fragen zu SAP S/4HANA

SAP S/4HANA ist die Echtzeit-ERP-Suite der nächsten Generation und der Nachfolger von SAP ECC. Das hochmoderne ERP-System wurde speziell für die In-Memory-Plattform SAP HANA entwickelt. Zudem bietet das neue System mit der rollenbasierten und intuitiven Nutzeroberfläche SAP Fiori eine völlig neue User Experience. SAP-Kunden haben bei der ERP-Einführung die Wahl zwischen einer Cloud- oder On-Premises-Lösung, oder dem hybriden Ansatz.

  • Übersichtliches Reporting: Überblick über unternehmensweite Ausgabemuster und betriebliche Entwicklungen
  • Echtzeitdaten (Geschäftsdaten, Kennzahlen und Auswertungen)
  • Kostensenkung: stark verringerter Speicherbedarf
  • Bessere Nutzerfreundlichkeit: komfortable Bedienoberflächen
  • Mobilität: Nutzung ortsunabhängig auf allen mobilen Geräten möglich
  • Schlanke Datenbasis: In-Memory-Datenbank SAP HANA reduziert Aufwand bei Pflege, Sicherung und Zusammenführung von Daten

SAP S/4HANA ist das neue ERP-System von SAP und stellt eine Weiterentwicklung des weitverbreiteten SAP ECC dar. S/4HANA ist optimierter, schneller und innovativer. Daten werden durch In-Memory-Computing in Echtzeit verarbeitet. Die Nutzeroberfläche SAP Fiori ist einfacher und intuitiver bedienbar und kann auf verschiedenen Endgeräten genutzt werden – auch mobil. Durch neue Rollenkonzepte haben die Mitarbeiter nur noch auf die für sie relevanten Anwendungen Zugriff. Mit der neuen HANA-Datenbank wird deutlich weniger Speicherplatz benötigt, da die Daten im Arbeitsspeicher und nicht mehr auf dem Festplattenspeicher abgelegt werden.

Für einen Umstieg auf SAP S/4HANA gibt es drei mögliche Umstiegs-Szenarien: Greenfield, Brownfield und die Selective Data Transition. Beim Greenfield-Ansatz erfolgt eine tatsächliche Neuimplementierung des SAP-Systems. Das vorhandene ERP wird komplett durch ein neues System ersetzt. Beim Brownfield-Ansatz hingegen wird eine System-Konvertierung durchgeführt. Es erfolgt eine schrittweise Migration der bestehenden IT-Landschaft in S/4HANA.

Bei der Selective Data Transition kann eine Kombination aus beiden Umstiegsszenarien in Anspruch genommen werden. Unternehmen können trotz einem „grünen“ Ansatz unverzichtbare Bestandteile aus dem SAP ECC System in ihr neues SAP S/4HANA System mitnehmen.

Genauso können Unternehmen, die sich am Brownfieldansatz orientieren, nicht mehr benötigte Prozesse oder Einstellungen zurücklassen. Hierbei beisteht die Möglichkeit auch Änderungen von Organisationsstrukturen vorzunehmen.

Welches Szenario das passende für Sie ist, finden die FIS-Experten gerne gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Workshop heraus.

Das Wartungsende von SAP ECC 6.0 (geplant für 2027 bzw. 2030) ist für SAP-Bestandskunden sicherlich einer der Hauptgründe für die Umstellung auf SAP S/4HANA.

Aber auch zahlreiche Vorteile sprechen für die Einführung von SAP S/4HANA, zum Beispiel die Möglichkeit zur einfachen Integration von weiteren SAP-Lösungen, sozialen Netzwerken und neuen Technologien, wie KI & Maschinelles Lernen. Die zugrundeliegende HANA-Datenbank ermöglicht des Weiteren verlässliche Entscheidungen auf Basis von Echtzeitdaten. Zudem vereinfachen moderne und intuitive SAP Fiori Apps die Bedienung durch rollenbasiertes Arbeiten.

An SAP S/4HANA interessiert? Persönliche Beratung anfordern

Jetzt kostenlos und unverbindlich für SAP S/4HANA anfragen!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Alle mit einem * gekennzeichneten Felder sind für die Bestellung und Verarbeitung notwendige Angaben. Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage gem. unserer Datenschutzerklärung von uns verarbeitet.

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Weitere Leistungen von FIS

Downloads

Success Story:

Sonepar stellt sich mit dem Brownfield-Umstieg auf SAP S/4HANA zukunftssicher auf

Whitepaper / E-Book:

Business Process Management Software – Machen Sie kurzen Prozess mit ineffizienten Abläufen

Whitepaper / E-Book:

Vier Empfehlungen für den Umstieg auf SAP S/4HANA: Wie sich Unternehmen jetzt vorbereiten können

Webinar / Expert-Talk:

Webinar-Reihe: Effizientes Prozessmanagement mit SAP Signavio

Webinar / Expert-Talk:

Logistik mit SAP S/4HANA: Frühe EWM-Einführung als Baustein der S/4HANA Transition

Webinar / Expert-Talk:

SAP S/4HANA Transition: Von der Vorbereitung bis zur Umsetzung! (Webinar-Serie)

Sie haben noch weitere Fragen zum Echtzeit-ERP-System SAP S/4HANA oder möchten mehr über weitere Einsatzmöglichkeiten von SAP-Technologien in Ihrem Unternehmen erfahren? Kontaktieren Sie die SAP-Berater von FIS – die Experten begleiten Sie gerne auf Ihrem Weg der digitalen Transformation zu S/4HANA.

Hardy Langenbacher
Kontaktformular
Inhaltsverzeichnis
Kontaktformular

*“ zeigt erforderliche Felder an

Alle mit einem * gekennzeichneten Felder sind für die Bestellung und Verarbeitung notwendige Angaben. Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage gem. unserer Datenschutzerklärung von uns verarbeitet.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.