zurück
#FISPersonal

Trainee-Programm bei FIS – Erste #bessermacher fertig ausgebildet

,Lesezeit ca. 8 Minuten

Im April 2019 startete unser neues Trainee-Programm und hat neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die vielseitigen Aufgaben im SAP-Consulting vorbereitet. Aufgrund des großen Erfolgs starten wir im April 2020 bereits in die nächste Runde. Unsere Trainee-Absolventen teilen ihre Eindrücke während des Trainee-Programms.


Das Trainee-Programm hat uns super auf den Arbeitsalltag als Consultant vorbereitet.
 Annika, Consultant Enterprise Information Management

Annika: "Nach meinem BWL Studium in Aschaffenburg entschied ich mich für das Trainee-Programm bei FIS. Jetzt bin ich in meiner Fachabteilung im Bereich EIM und hier gefällt es mir richtig gut. Man kann alles fragen und die Kollegen helfen einem gerne weiter, aber das ist eigentlich in der ganzen FIS so. Bei der Einarbeitung unterstützt mich vor allem mein Pate Johannes. Zum Beispiel begleite ich ihn bei seinen Projekten und darf einzelne Teilaufgaben auch schon selbst erledigen.

 

Das Trainee-Programm hat uns super auf den Arbeitsalltag als Consultant vorbereitet. Neben den SAP Schulungen bietet es viel drum herum. Wir hatten viele Soft Skills Schulungen und mussten uns in der Übungsfirma selbst organisieren. Woanders kommst du in einen geregelten Arbeitsalltag rein und musst schauen, was du mitnehmen kannst. Hier wirst du nicht ins kalte Wasser geworfen, sondern es wird versucht, dich ideal auf deine Aufgaben vorzubereiten."


Das Trainee-Programm würde ich auf alle Fälle weiterempfehlen.
 Tobias, Consultant Enterprise Information Management

Tobias: "Nach dem Trainee-Programm hat man die Möglichkeit als externer Berater oder als Inhouse Berater zu arbeiten. Meine Wahl fiel auf die Inhouse Beratung. Hier sind keine langen Reisetätigkeiten nötig und durch die festen Arbeitszeiten lassen sich Beruf und Privates sehr gut vereinbaren.

 

Nach meiner Einarbeitung betreue ich Bestandskunden und helfe sobald Probleme auftauchen. Auch die Leitung und Mithilfe bei Projekten zählt zu meinen Tätigkeiten. Um diese Aufgaben bestmöglich zu erfüllen, bereitet mich mein Team sehr gut vor. Ich kann ihnen bei ihren Aufgaben über die Schulter schauen und mich bei Fragen immer an sie wenden. Das Trainee-Programm würde ich auf alle Fälle weiterempfehlen. Durch die verschiedenen Schulungen wurden wir gut an SAP herangeführt und konnten am Ende unsere erlernten Erkenntnisse in der Übungsfirma anwenden."


Neben der guten Vorbereitung hat mir am Trainee-Programm besonders die Teamzusammenstellung gefallen.
 Jacqueline, Consultant SAP Logistics

Jacqueline: "Vor dem Trainee-Programm hatte ich kaum Erfahrung mit SAP. Das war aber kein Hindernis bei meiner Bewerbung. Die wenigsten von uns hatten bereits SAP Kenntnisse und so haben wir bei null gestartet. Die verschiedenen Schulungen haben uns sehr beim Lernen geholfen und auch das Arbeitstempo hat für alle gut gepasst. Man braucht schon Selbstdisziplin, gerade wenn es ans Lernen geht, aber wenn man Lust darauf hat, kann man es auf jeden Fall schaffen.

 

Neben der guten Vorbereitung hat mir am Trainee-Programm besonders die Teamzusammenstellung gefallen. Da wurde wirklich darauf geachtet, dass wir gut miteinander auskommen. Außerdem hatten wir ein eigenes Trainee-Büro, in dem wir an unserer Übungsfirma arbeiten konnten und wir wurden sehr positiv von den Kollegen aufgenommen. Das große Ganze hat einfach gepasst."


Ich habe mich für das Trainee-Programm bei FIS entschieden, weil mich das Konzept überzeugt hat.
 Maximilian, Consultant Enterprise Information Management

Maximilian: "Ich habe mich für das Trainee-Programm bei FIS entschieden, weil mich das Konzept überzeugt hat. Ich finde es ist sehr gut aufgebaut, mit den Einführungs- und Kennenlerntagen am Anfang. Hierbei konnte man die anderen Trainees und Mentoren besser kennenlernen und herausfinden, wie jeder so tickt. Dann ging es los mit den SAP und Soft Skills Schulungen. Die haben uns gut auf die Aufgaben als Consultant vorbereitet.

 

Im zweiten Teil des Programms haben wir eine Übungsfirma betreut. Hier mussten wir uns dann selbst organisieren und haben super im Team zusammengearbeitet. Mittlerweile befinde ich mich in meiner Zielabteilung EIM. Hier wurde ich richtig gut von meinen neuen Kollegen aufgenommen und fühle mich seit Anfang an sehr wohl. Durch die Einarbeitung begleitet mich mein Pate Daniel, an den ich mich mit allen Fragen wenden kann. Außerdem durfte ich Daniel bereits zu Kundenterminen begleiten und einzelne Aufgaben erledigen. Es macht mir einfach Spaß!"


Ich mag das Projektmanagement sehr gerne. Außerdem ist es mir wichtig, viel im Austausch mit Menschen zu stehen. Aus diesem Grund habe ich mich für das Trainee-Programm entschieden.
 Anne, Consultant SAP Logistics

Anne: "Nach meinem Studium habe ich überlegt, was ich zukünftig machen möchte. Ich mag das Projektmanagement sehr gerne, was ich schon während meiner Werkstudententätigkeit herausgefunden habe, bin aber auch für technische Zusammenhänge zu begeistern. Außerdem ist es mir bei meiner zukünftigen Arbeit wichtig, viel im Austausch mit Menschen zu stehen. Der Beruf des SAP Consultants verbindet alle diese Aspekte. Aus diesem Grund habe ich mich für das Trainee-Programm entschieden.

 

Jetzt bin ich seit etwa 3 Monaten in meiner Fachabteilung und durfte schon erste Projektluft schnuppern. Zusammen mit meinen Kollegen bin ich nach Berlin zu einem Kundenprojekt gefahren. Vor Ort haben wir dem Kunden einzelne Arbeitspakete übergeben, damit er diese schon einmal testen kann. Es war sehr spannend, die Kollegen zu begleiten. Am Abend sind wir dann gemeinsamen Abendessen gegangen und hatten Zeit uns noch besser kennenzulernen."


Das Zwischenmenschliche war für mich ein relevanter Aspekt, warum ich mich für das Trainee-Programm beworben habe.
 Alexander, Consultant SAP Logistics

Alexander: "Ich habe bei FIS schon meine Bachelorarbeit geschrieben und dabei mitbekommen, wie die Firma so tickt, wie die Prozesse hier laufen und vor allem wie offen und hilfsbereit die Kollegen sind. Deshalb war für mich das Zwischenmenschliche ein relevanter Aspekt, warum ich mich für das Trainee-Programm beworben habe.

 

Außerdem wollte ich nach meinem Logistik-Studium in einer zukunftsorientierten Branche arbeiten. Der Job als SAP Consultant ist sehr abwechslungsreich, man kann sich kreativ ausleben und es wird einfach nie langweilig. Das ist was ich gesucht habe und das habe ich hier auch gefunden."


Das Trainee-Programm hat mich perfekt auf meine Aufgaben als Inhouse Consultant im Support Team vorbereitet.
 Katarina, Consultant SAP Logistics

Katarina: "Am besten hat mir der praktische Teil des Traineeprogramms gefallen, also die Übungsfirma. Die Aufgabenstellung hat uns viele Freiheiten gelassen und so konnten wir verschiedene Themen, die uns interessiert haben, ausprobieren. Durch die Arbeit im Testsystem der Übungsfirma haben wir ein gutes Verständnis dafür bekommen, wie das SAP-System funktioniert und wie die Einstellungen zusammenhängen. So konnte man den Wissensaufbau nach der Theorie anwenden, festigen und prüfen, ob man es auch verstanden hat.

 

Das Trainee-Programm hat mich perfekt auf meine Aufgaben als Inhouse Consultant im Support Team vorbereitet. Es war aufgrund der vielfältigen Themen zwar anstrengend, hat aber auch sehr viel Spaß gemacht."


In der Einarbeitung fürs Projekt merke ich, wie gut mich das Trainee-Programm auf meine aktuellen Aufgaben vorbereitet hat.
 Julian, Consultant SAP Logistics

Julian: "Vor dem Trainee-Programm habe ich in der Programmierung gearbeitet und unter anderem Einführungsprojekte von IT-Lösungen begleitet. Dabei habe ich gemerkt, dass ich die ganze Einführungsproblematik unheimlich spannend finde und mehr in dem Bereich machen möchte. Dann bin ich glücklicherweise durch Bekannte auf das Trainee-Programm von FIS aufmerksam geworden, habe mich beworben und es hat geklappt.

 

Rückblickend bin ich sehr froh über diese Entscheidung. In der Einarbeitung fürs Projekt merke ich, wie gut mich das Trainee-Programm auf meine aktuellen Aufgaben vorbereitet hat. Durch die Schulungen haben wir den theoretischen Teil gelernt und durch die Übungsfirma das Praktische."


Jessica Obert

Im Personalmarketing erwarten mich unterschiedliche Zielgruppen und spannende Aufgabenfelder. Die Vielfalt der Tätigkeit erfordert agiles und kreatives Arbeiten. Als attraktiver Arbeitgeber ist es unser Ziel, die Vorteile für Arbeitnehmer klar zu transportieren und zu leben.

Seite weiterempfehlen