SAP Analytics Cloud – unverbindlich testen

Die SAP Analytics Cloud, das strategische Frontend-Tool für Planung, Reporting und Collaboration unterstützt die Anwender in vielerlei Hinsicht. Um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, lohnt sich ein Blick in die kostenlose Demo-Version. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie die Testphase starten und über welchen Zeitraum nutzen können.

Aus dem insgesamt sehr umfangreichen Portfolio der SAP Analytics Cloud (SAC) stehen in der Testversion zahlreiche Funktionalitäten zur Verfügung. Es lohnt sich durchaus, sich einen ersten und vor allem kostenlosen Eindruck zum „Look and Feel“ dieses Reporting-Werkzeugs zu verschaffen. Denn das ist mehr als nur ein neues Frontend:

BI and predictive

  • BI, visualization, data discovery
  • Live connection versus data acquisition
  • Smart insights
  • Smart discovery (R|C)
  • Smart predict (R|C|T)
  • Natural language query
  • Digital boardroom
  • Analytics hub
  • Mobile
  • AO read and write

Planning

  • Version management
  • Driver based
  • Multi model pickup
  • Currency translation
  • Data action
  • Allocations
  • Spreading | distribution
  • Forecasting algorithm
  • Value driver tree
  • BPC integration
  • Integration of SAP S/4HANA

Collaboration

  • Chat in context
  • Object comments cell | chart
  • Calender events | task
  • Gant view
  • Notifications
  • Workflow
  • Data approval simulation

Registrierung

Sofern Sie bereits SAP-Kunde sind und über einen sogenannten „S-User“ verfügen, können Sie sich direkt anmelden.

Anderenfalls müssen Sie sich erstmalig registrieren und erhalten daraufhin einen „P-User“, mit dem Sie sich in der SAP Analytics Cloud anmelden können.

Über die Startseite gelangen Sie zur Anmeldung beziehungsweise Registrierung.

Wichtige Details zur Nutzung

Die Testversion der SAC ist zunächst für 30 Tage verfügbar. Nach Ablauf von 20 Tagen erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie den Testzeitraum einmalig auf 90 Tage verlängern können.

Bevor Sie die Registrierung durchführen, sollten Sie sich also idealerweise überlegt haben, was Sie testen möchten beziehungsweise Daten in Excel oder als CSV-Datei vorbereitet haben.

Sollten Sie sich bereits früher einmal für eine Testversion registriert haben, müssen Sie nach der Erstanmeldung sechs Monate warten, bis Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse für einen neuen Testzugang registrieren können.

Welche Möglichkeiten bietet die SAC Trial Version?

Auf dieser Seite gibt SAP einen Überblick, was in der Testversion freigeschaltet ist und wofür ein BI- beziehungsweise Planungs-User für die vollständige Nutzung benötigt wird.

Das heißt, einige planungsspezifische Anwendungsfälle können nicht getestet werden. Dafür ist es aber unter anderem möglich, eigene SAP BW Queries als Live-Modelle und -Stories in der SAC darzustellen und das „Look and Feel“ als mögliches, alternatives Frontend zu bewerten.

Die folgenden Quellsysteme können an die Testversion der SAC angebunden werden:

Live-Verbindungen

  • SAP Business Warehouse
  • SAP Data Warehouse Cloud
  • SAP HANA-Cloud

Import-Verbindungen

  • SAP Business ByDesign Analytics
  • SAP Cloud for Customer
  • SAP Cloud for Customer Analytics
  • SAP HANA
  • SAP Integrated Business Planning
  • SAP S/4HANA
  • SAP SuccessFactors
  • Dow Jones
  • Google Big Query
  • Google Drive
  • OData Services
  • Qualtrics

Zudem ist ein Upload von Excel- oder CSV-Dateien vom Desktop aus jederzeit möglich.

Bleibt noch die Frage der Datensicherheit. Im Szenario der BW-Live-Verbindung findet der Datenfluss ausschließlich im eigenen Unternehmensnetzwerk statt. Der Browser (Google Chrome oder Microsoft Edge) lädt aus dem Internet die Metadaten der SAC-Stories auf den Bildschirm des Anwenders ins Firmennetzwerk.

Gleichzeitig werden die Analysedaten aus dem Business Warehouse im Unternehmensnetzwerk geladen und im Browser zusammengeführt (ab BW 7.50 SP12). Die sensiblen Daten verlassen somit nicht das eigene Netzwerk und Sie als Kunde haben volle Kontrolle über den Datenschutz. Cross-Origin-Ressource-Sharing (CORS) heißt die Technologie, die hierbei zum Einsatz kommt.

Abb.: SAC Live-Verbindung mit SAP BW

Die manuell oder aus einer Import-Verbindung geladenen Daten werden in einem Rechenzentrum von SAP oder in dem eines Hyperscalers gespeichert und am Ende der Testlaufzeit (maximal 90 Tage) wieder gelöscht.

Es ist nicht möglich, den in der Testversion erstellten Content zu exportieren. Auch der sogenannte Test-Tenant lässt sich nicht in einen produktiven Tenant umwandeln. Weitere Details sowie Fragen und Antworten hat SAP auf einer FAQ-Seite zur Verfügung gestellt. Zum leichteren Einstieg bietet SAP jede Menge Lerninhalte an.

Fazit

Für Endanwender ist die SAP Analytics Cloud ein umfangreiches Planungs-, Reporting- und Analysetool mit einem starken Fokus auf die Visualisierung. Die Testversion der SAC ermöglicht es, die verfügbaren Features auszuprobieren und um einen ersten Eindruck zu gewinnen, wie Self-Service BI im Frontend-Bereich aussehen kann. Überzeugen Sie sich selbst. Bei Fragen zur Testversion oder zur SAC können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.