Zum Inhalt springen

Hilfsaktion für Kinder in der Ukraine FIS ist dabei!

16.03.2022
 Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH unterstützt die „Hilfsaktion für Kinder in der Ukraine“ des Bundesverbandes Deutsche Kindertafel e.V. und hat in der Belegschaft zu Sachspenden aufgerufen. Die Hilfsbereitschaft ist groß und so wurden in den letzten Tagen 40 Kartons mit Sachspenden gesammelt.  

Eine Zeit wie diese haben viele noch nie erlebt und sie galt als inzwischen undenkbar: Krieg in Europa.  
Die Bilder, die seit Wochen um die Welt gehen, zeigen das große Leid der Flüchtlinge aus der Ukraine, insbesondere Frauen und Kinder sowie ältere Menschen, die ihr Heimatland aus Todesangst verlassen. 

Zur Unterstützung der Kinder in der Ukraine hat der Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V. zusammen mit mehreren Unternehmen aus Schweinfurt, Würzburg und dem Landkreis eine gemeinsame „Hilfsaktion für Kinder in der Ukraine“ gestartet. FIS ist selbstverständlich auch dabei und unterstützt die Spendenaktion.  

„In der aktuellen Situation möchten viele Menschen in unserer Region den Betroffenen in der Ukraine helfen. Die Spendenaktion der Schweinfurter Kindertafel kommt da gerade zur richtigen Zeit. Deshalb war für uns sofort klar, dass wir uns als Unternehmen daran beteiligen und unsere Räumlichkeiten als Sammelpunkt für unsere Belegschaft zur Verfügung stellen möchten.“, kommentiert Michael Eibisch, Leiter Personal bei FIS, die Teilnahme an der Hilfsaktion.  

In den letzten Tagen wurden bei FIS 40 Kartons mit Sachspenden gesammelt, die am Mittwoch von den Helfern der Schweinfurter Kindertafel e.V. abgeholt wurden.     

Jessica Obert
Kontaktformular
Kontaktformular
Alle mit einem * gekennzeichneten Felder sind für die Bestellung und Verarbeitung notwendige Angaben. Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage gem. unserer Datenschutzerklärung von uns verarbeitet.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google reCAPTCHA zu laden.

Inhalt laden

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.